Turbines neue Hymne

Fertigstellung des Kunstrasenplatzes erst im Frühjahr 2018 + Witterungsbedingter Baustopp

Die derzeit nur auf Sparflamme laufenden Arbeiten auf dem ehemaligen Hartplatz lassen es erahnen: Der neue Kunstrasenplatz wird leider nicht mehr - wie erhofft - in diesem Jahr fertiggestellt. Noch Anfang November war geplant, ab Mitte November mit dem Verlegen des Kunstgrüns zu beginnen, sofern das Wetter es zulässt. Leider trat dann aber der witterungstechnische Normalfall ein: 'Novemberwetter'.

Der Untergrund für den Kunstrasenplatz ist fertiggestellt

Um den Rasen zu verlegen, die Nähte zu verkleben und den getrockneten Sand zu verfüllen, sind durchgehend Temperaturen von mindestens 5-7°C und trockenes Wetter notwendig. Ansonsten sind Folgeschäden wahrscheinlich. Leider rutschte die Temperatur zu häufig unter die Temperaturschwelle, sodass gemeinsam mit der Baufirma entschieden wurde, die Verlegearbeiten erst im Frühjahr bei sicheren Wetterbedingungen durchzuführen. Aufgrund des erst im September möglichen Baubeginns war das Ziel, den Platz noch in diesem Jahr fertigzustellen von vornherein sehr ambitioniert, weil vom Fördermittelgeber vorgegeben ... aber die Hoffnung stirbt bekannlich zuletzt. Sterben muss aber zum Glück nichts, denn im neuen Jahr geht es weiter. Bis dahin müssen sich alle Mannschaften weiterhin auf sehr schwierige Trainingsbedingungen einstellen. Die Vereinsleitung konnte erreichen, dass die Fördermittel des Landes Sachsen-Anhalt in das neue Jahr übernommen werden können, um den Bau fortzusetzen. Ganz ohne Arbeiten geht es aber in den nächsten Wochen nicht weiter: Derzeit werden die Barriere montiert und die bereits gelieferten Tore eingelagert. Außerdem ist die Fertigstellung der Beleuchtungsanlage in Arbeit, damit im kommenden Frühjahr "nur noch" die letzte Tragschicht aufgebracht, der Rasen verlegt und die Linien gezogen werden können.