Weblogs

Geschichten erzählen zum 3. Turbine Benefizlauf

Von Sven Ziegler

Da jagd ein Tornado über Sachsen Anhalt, es fegt ein Sturm außergewöhnlicher Güte durchs Land, selbst Bayern München ist nicht in der Lage, mit den Quatar-Millionen ihres Oberärmelsponsors die Regenlücken in der Allianz-Arena zu schließen und bei Turbine Halle, dem Verein mit der wertvollen 52er Holzschale im Stahlschrank scheint nicht nur die Sonne, da wird gefeiert, als schließe im September die Becks-Brauerei, dort wird gelaufen, bis die Sohlen qualmen und die Verantwortlichen geben keine Ruhe, um sich auf dem wohlverdienten Kunstrasen auszuruhen. Knapp 50 Läufer waren zum dritten Benefizlauf am vergangenen Freitag am Start, um die Schatullen der Fußballballabteilung zu füllen; um zu zeigen: wir haben noch lange nicht genug, wir sind noch lange nicht fertig.

3. Turbine Benefizlauf

Sachsen-Anhalts Innenminister Holger Stahlknecht überbringt Fördermittelbescheid

Von Sven Ziegler
Hoher Besuch am heutigen Donnerstag auf dem halleschen Lehmannsfelsen: Innenminister Holger Stahlknecht überreichte dem dort ansässigen Verein Turbine Halle einen Fördermittelbescheid des Landes Sachsen Anhalt in Höhe von 316.310 €, um den ältesten Schotterplatz der Saalestadt in einen hochmodernen Kunstrasenplatz umzuwandeln.

Innenminister Holger Stahlknecht überbringt Fördermittelbescheid

DFB sieht in Turbines Kunstrasenprojekt Best Practice Charakter!

300 Fußballer, 1500 Trainingsstunden und nur ein Rasenplatz auf der "Felsen"-Sportanlage – Landesklassist Turbine Halle stößt beim Spielbetrieb an seine Kapazitätsgrenzen. Innerhalb der letzten 20 Jahre hat sich die Anzahl der aktiven Fußballer im Verein verdoppelt.

DFB Artikel Bauprojekt lässt Vereinsleben explodieren

Als Ausweichplatz steht jedoch nur ein über 60 Jahre alter Hartplatz zur Verfügung. In den vergangenen drei Jahren haben die Verantwortlichen des Vereins jetzt knapp 100.000 Euro für einen Kunstrasen gesammelt. Die Ideen dafür entstanden in einer Bierlaune. Doch auf der Zielgeraden gerät das Projekt jetzt ins Stottern.

»»Lesen Sie den ganzen Artikel auf Fußball.de

Wo ist das Licht am Ende des Tunnels?

Von Daniel Wurbs

Angesichts der seit Wochen schwierigen Platzbedingungen stellt sich zunehmend die Frage, wie weit entfernt das Licht am Ende des Tunnels noch ist, der uns zum Bau eines neuen Kunstrasenplatzes führen wird. Aktuell stellt sich die Situation wie folgt dar:
Unser Eigenanteil in Höhe von 95.250 € ist erbracht, dokumentiert, zementiert und fix! Die Nachweise hierzu sowie Unterlagen, welche die Notwendigkeit des Platzbaus belegen, liegen dem Innenministerium des Landes und der Stadt Halle vor - selbstredend natürlich auch die vollständigen Förderanträge für das Jahr 2017.

Ausgedienter Wasserschotter

Dritte Felsenweihnacht trotzt dem Regenwetter + Letzter Quadratmeter Kunstrasen verlost

Am Sonntag luden Förderverein und Fußballabteilung auf den Felsen zur dritten Felsenweihnacht  ein, die von Anja und Rico gewohnt unterhaltsam moderiert wurde. Trotz regnerischen Wetters kamen erneut zahlreiche große und kleine Gäste, um gemeinsam bei Knüppelkuchen, Kesselgulasch, Würstchen, Glühwein, Kinderpunsch und kalten Getränken das Jahr 2016 weihnachtlich ausklingen zu lassen. Für die Kleinen wurde der Vereinsraum kurzerhand in ein trockenes Kinderkino umgebaut, in dem das Luchs Kino Halle einen Überraschungsfilm zeigte.

3. Felsenweihnacht bei Turbine Halle

„Der Deckel ist drauf !“ - Virtuelles Quadratmeter- Patenschaftsmodell ausverkauft.

Pressemitteilung des Fördervereins vom 19.12.2016

Es ist vollbracht! Am vierten Advent dieses Jahres haben die Vereinsfußballer von Turbine Halle bei ihrer dritten Felsenweihnacht den letzten virtuellen Quadratmeter Kunstrasen an den Mann gebracht. Der 51jährige Hallenser Andreas Krasselt gewann die abschließende Lotterie, wobei das ehrgeizige Projekt ein erstes Etappenziel erreichte. 95.250 € warten nunmehr auf ihre weitere Bestimmung, um die Trainings-und Wettkampfbedingungen der Fußballer im Giebichensteinviertel den notwendigen Bedingungen anzupassen. Der Förderverein von Turbine Halle hat seine Hausaufgaben gemacht und den 15prozentigen Eigenanteil seines Kunstrasenvorhabens gestemmt, das Sparkassenkonto ist voll und der Fingerzeig an die Landesregierung überzeugend: Magdeburg, es reicht! Nun ist die Politik an der Reihe! Sowohl die kommunale, als auch die landesweite, um die Euphorie rund um den halleschen Lehmannsfelsen am Kochen zu halten.

Asche zu Kunststoff

FRIZZ-Artikel in der Dezemberausgabe zum Kunstrasenprojekt im Kontext der Felsenweihnacht

Asche zu Kunststoff? Jahrelang wusste keiner wie es gehen soll. Doch mit einer gewitzten Aktion und tonnenweise Idealismus haben die Turbine-Fußballer jetzt ihr sündhaft teures Kunstrasenprojekt selbst gestemmt – das darf, will und muss reichlich begossen werden. »»Lesen Sie den ganzen Artikel ...

Versteigerung des letzten virtuellen Quadratmeters

Turbine - Hallenserie 2016/2017 mit zahlreichen Nachwuchsturnieren

In diesem Winter veranstaltet Turbine Halle seine Hallenserie für D-, E- und G-Junioren in den Sporthallen Bildungszentrum und "Robert-Koch". Wir laden euch ganz herzlich ein und würden uns freuen, euch zu unseren Turnieren in Halle an der Saale begrüßen zu dürfen. Alle weiteren Infos zu den einzelnen Turnieren erhaltet ihr über die nachfolgenden Links.Detaiilierte Informationen finden sich unter http://www.turbinehalle.de/index.php/THC-201617.html

Seiten