Schutzkonzept für Wiedereinstieg - update 1.Juni 2020

Neue Eckpunkte des Schutzkonzeptes für die Sportanlage

Mit der 6.Eindämmungsverordnung des Landes Sachsen-Anhalt sind kleinere Lockerungen für den Trainingsbetrieb möglich. Das betrifft insbesondere den Wegfall der Kleingruppen, wenn die verfügbare Mindestfläche von 10 m² je Sportler gewährleistet werden kann. Angesichts der Spielfeldgrößen sind hierbei keine Probleme zu erwarten.
Das überarbeitete Schutzkonzept wurde zur Genehmigung beim Fachbereich Sport der Stadt Halle eingereicht. Alle bisherigen Einschränkungen bleiben weiterhin bestehen! Das Schutzkonzept und einige Dokumente haben wir untenstehend in pdf-Dateien zusammengestellt.

Die wichtigsten Eckpunkte - gültig ab Juni 2020:

  • Das Training erfolgt mit einer Mindestfläche von 10 m² je Sportler
  • Auf dem Vereinsgelände und während des Trainings muss zu jeder Zeit ein Mindestabstand von 1,5m eingehalten werden
  • Das Training erfolgt weiterhin kontaktlos
  • Beim Betreten und beim Verlassen der Sportanlage ist eine Mund-Nasen-Maske zu tragen
  • Der Eingang zum Vereinsgelände erfolgt durch das Haupttor auf der Südseite (Straße ‚Zum Saaleblick‘); der Ausgang erfolgt durch das untere Tor auf der Nordseite des Sportplatzes (in Richtung ‚Felsenstraße‘)
  • SportlerInnen dürfen das Vereinsgelände nur alleine (auch ohne Eltern!) betreten.
  • SportlerInnen müssen einen ausgefüllten und unterschriebenen Gesundheitsfragebogen wöchentlich mitbringen
  • Es ist pro Training eine Teilnehmerliste zu führen
  • Umkleidemöglichkeiten und Duschen stehen weiterhin nicht zur Verfügung, d.h. das Erscheinen erfolgt bereits in Trainingskleidung
  • Für die Fußballer ist die rechte Treppe zum Zugang zur Sportanlage zu nutzen
(Foto: Dinh H.)
(Foto: Dinh H.)

Zurück