Turbine Halle F2-Junioren
Spielberichte
F-Jugendturnier in Lützen

Turnierbericht aus Lützen

von Swen K.

Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich acht Mannschaften zu einem Leistungsvergleich in Lützen, organisiert vom TSV Lützen. Spielmodus war zwei Gruppen, jeder gegen jeden, mit anschließendem Ausspielen der Halbfinals, kleines und großes Finale sowie Spiele um die Plätze fünf und sieben. Da parallel ein Saisonspiel der Mannschaft stattfand, war Turbine mit kleinem Kader (7 Spieler bei 5+1) angereist.

Die F2 von Turbine wirkte in der Erwärmung noch motiviert und es sah so aus, als ob alle Lust auf Fußball haben. Doch im ersten Spiel zeigte sich, dass der Trainer sich getäuscht hatte. Es klappte einfach gar nichts. Bälle wurden liegen gelassen. Pässe wurden schlecht gespielt, gelaufen wurde fast gar nicht. Die Konsequenz war eine Niederlage.

Nach dem Spiel und einer kleinen Ansprache des Trainers war die Mannschaft plötzlich wie ausgewechselt. Alle waren wach, das Zusammenspiel funktionierte. Die Jungs zeigten, dass sie den Ball haben wollen. Es wurde gelaufen, es wurden Tore geschossen, das zweite Spiel wurde gewonnen.

Im dritten Spiel der Mannschaft wurde diese Leistung fortgesetzt. Leider ging dieses Spiel, trotz einiger toll herausgespielter Chancen für Turbine, durch ein unglückliches Tor des Gegners verloren, so dass für die Jungs am Ende das Spiel um Platz 5 blieb. Hier war dann ein kleines Mittagstief trotz guter Leistung der Auslöser, dass auch dieses Spiel nicht gewonnen wurde.

Insgesamt ist festzustellen, dass, sofern die Jungs wollen, guter Fussball gespielt werden kann. Allerdings muss der Wille zum Tor gestärkt werden.

Zugute zu halten ist den Spielern, dass sie als jüngerer Jahrgang in einem F-Jugendturnier angetreten sind und rein spielerisch auch gegen mitunter ein Jahr ältere Mannschaften bestehen konnten. Aber wie der Trainer so oft sagt: "Die Ecken (des Tores) sind eure Freunde."

 


Turbine Halle II vs. SV Rotation Halle 1:1

Turbine hält dagegen

von Swen K.

Bei schönstem Wetter (Sonnenschein, blauer Himmel, ca. 5°C) trat die F2 von Turbine 9:00 Uhr gegen die Mannschaft von Rotation an. Die Jungs waren nach einem kleinen Leistungsvergleich am Samstag gemäß der Meinung des Trainerteams gut eingestellt. Direkt die erste Aktion des Gegners zeigte allerdings, dass die Turbine noch nicht angesprungen war. Anstoss und Tor! Das nahmen sich die Jungs allerdings zum Anlass, um dann sowohl individuell als auch als Mannschaft hervorragend zu funktionieren. Das 0:1 wurde durch fantastische Arbeit auf dem Feld über die Halbzeit gehalten.

Nach dem Wiederanpfiff haben sich die Jungs dann auch belohnt. Nach einem Gerangel vor dem gegnerischen Tor hat Emil R. den Ball zum 1:1 eingenetzt. Unsere Gäste machten, wie schon in der ersten Halbzeit, als auch nach dem Ausgleich ihrem Namen alle Ehre und rotierten und rotierten, aber durch den weiterhin hochgehaltenen Einsatzwillen blieb die Motivation und die Abwehrleistung auf hohem Niveau, so dass das 1:1 über die Zeit gehalten werden konnte. Es bestand sogar nach einigen sehenswerten Aktionen die Möglichkeit auf die Führung, doch da fehlte leider noch das letzte Quäntchen Kaltschnäuzigkeit.

Alles in allem war es ein Spiel, in dem die Jungs wieder gezeigt haben, dass sie Fussball, auch gegen körperlich überlegene Gegner, verstehen und spielen können. Und wie bereits im vorherigen Spiel, indem die „Neuzugänge“ der Rückrunde, Adam und Arne, sich mit dem ersten und dem letzten Tor empfohlen haben, so war es auch in diesem Spiel. Nicht durch Tore, aber durch eine ganz starke Leistung im Tor und auf dem Feld haben Karl und Julian überzeugt.

Erster Kommentar des Trainers in der Kabine: „Schei**e habt ihr geil gespielt!“